Mittwoch, 26. März 2014

Gefüllter Pizzazopf ... oder doch eher Kranz?

Manchmal kommt es einfach nur so vor, dass ich noch selbstgemachten Pizzateig im Eisfach habe ... einfach so.



Klar, man kann da einfach so auch ne Pizza von machen, aber warum nich ma watt anderes. Wie wäre es denn dann mal mit einem gefüllten Pizzazopf.
Also, wenn ihr keinen fertigen Pizzateig zur Hand habt, dann müsst ihr euch dann wohl oder übel erst mal einen zaubern ... äh zurechtkneten.
Dann könnte man folgendes in Erwägung ziehen ...

Zutaten für die Füllung:
Eine handvoll Cherry-Tomaten
Ein kleiner Bund flacher Petersilie
Einige abgetropfte Kapern
Eine feingehackte rote Chili
Eine feingehackte Knoblauchzehe
So um die 10 entsteinte schwarze Oliven
100 g Mozzarella
Ein wenig Tomatenmark
Ein Spritzer Olivenöl
Salz und Pfeffer

In einer Schüssel die Zutaten ... sagen wir mal vermengen.
Den fertigen Pizzateig (also schonb mal ein wenig durchgeknetet) auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig in einerrechteckigen Form ausrollen.
Nun die Füllung druff auf eine Hälfte und dann der Länge nach zusammenklappen.
Jetzt gleich ist ein wenig Geschicklichkeit gefragt. Erst mal datt zusammengeklappte Ding der Länge nach (ja wieder) in zwei Teile schneiden und diese dann zu einem Zopf flechten. Na, immer so abwechselnd drunter und drüber ... na eben mit zwei Strängen. Das kriegt ihr schon hin.



OK, das ganze dann noch in eine Kranzform bringen und ordentlich Parmesan drüber reiben.
Ab in den Backofen bei 200 °C für so um die 30 Minuten ...



Jo, geschmeckt hat's. Mit ein paar Leuten so als Snack is datt nich verkehrt ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen