Samstag, 13. April 2013

Beschwipste Minzkekse

Es muss auch hin und wieder mal etwas experimentiert werden in der Küche ... solange es nicht zu irgendwelchen Verlusten kommt. Dann machen wir lieber was einfaches.
Wie wäre es denn mal mit diesen beschwipsten Mintkeksen?

Ich hab auch schon mal Kekse mit Ouzo gemacht. Nun will ich einfach mal den Ouzo mit Minzlikör ersetzen und vielleicht zusätzlich noch ein wenig dran rumschrauben.
Irgendwie errinnert mich das an damals und an Urlaub in Frankreich. Dort gab es Minzwasser und Minzeis. Einmal haben wir sogar Pfefferminztee mit Minzwasser gekocht. Also die volle Dröhnung.
Für die Kekse nun, wollen wir nicht ganz auf volle Dröhnung überergehen. Immer schön sachte. Ich erinnere mich immer noch an die Sache mit dem Rum ... nun, gut, vielleicht sind die Keks auch nix für Kinder.
Nun aber los!

Zutaten:
250 g weiche Butter
250 g Puderzucker
500 g Mehl
100 ml Minzlikör
80 g dunkle Schokolade

Zubereitung
:
Eine große Schüssel zur Hand nehmen. Dort kommt der Zucker rein ... und die Butter. Schön cremig schlagen ... oder so.



Man kann das ja alles schön per Hand machen. Da spart man Strom und hat noch ein wenig Fitness. OK, wenn man die Kekse nachher isst, muss man noch mehr Kalorien verbrennen, um wieder einen Ausgleich zu schaffen.
Genug jetzt mit dem Butter und Zucker Schlagen. Jetzt nach und nach und abwechselnd Mehl und Likör hinzufügen bis alles drin ist. Immer schön vermengen alles und dann haben wir am Ende auch einen tollen Teigklumpen.


Sieht etwas grünlich aus. Nein, das liegt nicht an der Kameraeinstellung, sondern an dem Likör. Das ist doch klar.
Da machen wir jetzt erst mal 16 Kekse draus ... und ab auf's Backblech damit.



Bei 220°C für ca. 15 Minuten backen.
Danach rausholen und die Kekse abkühlen lass. In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen und anschließend wie im unteren Bild auf den Keksen verteilen.


Ich hoffe, sie gefallen euch. Sie schmecken jetzt nich total minzig, aber man merkt schon etwas und sie schmecken auch toll.
Man sieht auch weiterhin einen minimalen Grünschimmer. Das ist doch was! Also, viel Spaß mit diesen beschwipsten Mintkeksen.

Kommentare:

  1. Schmecken die dann so wie After Eight?
    Haha, ich wusste gar nicht, dass es auch Minzkekse gibt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm ... nein, aber eben minzig. Tja, es gibt nun mal nichts, was es nicht gibt,

      Löschen
  2. Also ich nehme einen :-)
    Sehen sehr lecker aus !!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christian, endlich mal ein Männer-Blog! ;-)
    Wenn die Kekse wie After Eight schmecvken bin Ich dafür.
    Hast Du vielleicht Lust, hier teilzunehmen?
    Dann kannst Du hier schauen:
    NOMINIERUNG
    für den Best-Blog-Award :-)
    Für weitere Infos hier entlang:http://leckaschmecka.blogspot.de/2014/01/best-blog-award-meine-nominierungen.html

    Viele Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja! Schoen, dass du hier mal vorbeischaust und danke fuer die Nominierung. Nun, wie die Lage so aussieht, hab ich nun schon seit ein paar Monaten hier nichts mehr geschrieben. Hm ... ?

      Löschen