Samstag, 2. März 2013

Crash! Boom! Kuchen!

Um das einfach mal vorweg zu nehmen, soll das hier kein 'Cos every time I seem to fall in love - Crash! Boom! Bang! I find the heart but then I hit the wall - Crash! Boom! Bang!' Post werden. Auch kein 'Hello, you fool, i love you, C'mon join the joyride'. Aber hoffentlich bringt es trotzdem ein wenig Freude.
 


Hierum geht es also: Kuchen! Doch, wer hier schon mal öfters vorbeigeschaut hat, weiß es ist nicht alles immer so einfach.

Die Vergangenheit ist fest verankert im Strom der Zeit und kann nicht geändert werden, es sei denn, man hat einen fliegenden Delorean, den hier mit an hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit grenzenden ... Wahrscheinlichkeit ... keiner hat. Es ist nun schon wieder eine Zeit lang her, dass ich nah an einem dran war.
Wie auch immer, die Vergangenheit ist irgendwo dahinter. Nun, hin und wieder schaut sie mal vorne vorbei und erinnert an diverse Dinge. Manchmal sind es schöne Erinnerungen, manchmal kriegt man dadurch gute Idee, oder man wird gewarnt, nicht schon wieder in eine blöde Situation rein zu geraten oder ... was auch immer ... man backt einfach einen Kuchen?
Na ja! Sprechen wir ein wenig über 'Crash!'. Ich hoffe jetzt mal nicht - obwohl, wer weiss - das mein Unfall damals nach der Schule als ich von einem Auto getroffen wurde und ... äh ... durch die Luft geschleudert wurde irgendwelche bleibenden Schäden hinterlassen haben. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass in dem Fall bei dem ich auf dem Fahrrad von einem Auto angefahren wurde, nur das Fahrrad Schaden erlitten hat.

Ich denke jedoch, dass der größte Effekt ein Autounfall hatte, wo ich nun jetzt gar keinen Einfluss hatte. Ich war nur Beifahrer. Der LKW hat uns dann einfach eine volle Breitseite gegeben. Das Auto war für die Schrottpresse und wir haben einige Tage im Krankenhaus verbracht. Auf der Intensivstation war es nicht so lustig. Immerhin waren da Leute, die viel schlimmer dran waren als ich ...
Nun, manchmal kommen die Erinnerungen wieder hoch und mein Leben zieht an mir vorbei, wenn ich mit dem Auto an dieser Stelle vorbeikomme.
Wenn ich jetzt noch weitererzähle von all den anderen Unfällen, kommen wir gar nicht mehr zum Backen. Irgendwie bin ich gefährdet. Das Unglück findet mich immer!
OK, aber so weit wollte ich hier eigentlich gar nicht gehen ...
Ich wollte mich eher auf 'Boom!' und 'Kuchen!' konzentrieren. Also, noch ein wenig Geduld, während wir uns mit 'Boom!' beschäftigen.
Vielleicht hilft ja ein weiteres Foto von dem Kuchen.



Hat das geholfen? Gut, also weiter! 

Als Kind - irgendwo zwischen den ersten beiden und dem dritten erwähnten Unfall - hatte ich einen Chemiebaukasten. Na, man kann schöne Experimente machen und was lernen. Ich hätte einer Karriere als Chemiker entgehen gehen können. Doch wieder einmal sollte es anders kommen.
Was soll's! Mit so einem Chemiebaukasten kann man zum Beispiel Kristalle züchten mit Kupfersulfat oder anderen ... Zutaten oder man kann ...
... Dinge in Brand setzen, Schießpulver zusammenrühren und ... OK, ich verrate hier keine Rezepte ... wenigstens nicht solche.
Jetzt sind wir schon beinahe beim Kuchen angelangt. Einmal habe ich nahezu alle Chemikalien aus dem Kasten zusammengemixt und es kam eine eklige schleimige braune Masse raus. Das war nicht so toll.
'Bang!' Wir haben es geschafft! Oh, nein. Jetzt hab ich's total vermaselt. Da schreib ich hier was von einer ekligen schleimigen braunen Masse und als nächstes gibt es Schokoladenkuchen! Toll! Vollidiot!

Zutaten:
100 g Zucker
150 g Sour Cream (musste weg)
1 TL Vanilleextrakt
100 g Mehl
200 g gemahlene Mandeln
50 ml Milch
6 Eiweiß 

Prise Salz
200 g Schokolade (die Hälfte von meiner Schokolade war mit Daim-Stückchen)

Zubereitung:
Zuerst einmal die Sour Cream, den Zucker und das Vanilleextrakt vermengen. Dann kommt das Mehl, sowie die gemahlenen Mandeln hinzu.
Damit das ganze nicht zu trocken wird, gibt's noch ein wenig Milch dazu.

Weiter geht es mit dem Eiweiß. Mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Diesen dann unter den Teig heben.



Ab damit in die eingefettete runde Kuchenform und bei 180°C für 40 Minuten backen. 

Nach dem Backen erst noch ein wenig abkühlen lassen.
Währenddessen schon mal die Schokolade schmelzen. Geschafft!
Die ganze Schokolade einfach über den Kuchen gießen und wieder abkühlen lassen.



Also ... vorsicht im Straßenverkehr und mit Chemiebaukästen und ... lasst es euch schmecken!

1 Kommentar: