Samstag, 23. März 2013

Apple Crumble mit Schuss

Was macht man schönes, wenn man jede Menge Äpfel übrig hat und außerdem gerne mal was als Nachspeise hat? Man könnte Apple Crumble machen.
Das ist bei mir normalerweise nich so kompliziert, eher schon eine Standardprozedur. Doch heute wollen wir die Sache mal ein wenig frisieren: Apple Crumble mit Schuss. Na ja, vielleicht untertreibe ich da auch ein bisschen. Nun gut, wir wollen sehen ...


Wie sich ganz schnell herausstellt, ist diese Nachseise - so in der Form - nicht für Kinder geeignet.

Zutaten:
5 Äpfel
100 g Sultaninen
200 ml brauner Rum
3 EL Fruchtzucker
70 g Zucker
90 g Mehl
100 g Butter

Na dann man los:
Ich hab mir mal so gedacht, die Sultaninen etwas in dem Rum ziehen zu lassen ... hm ... so für eine halbe Stunde. Auf der Flasche stand: 54%vol.


Gut, das sieht jetzt nicht so Klasse aus, aber es duftete ganz schön nach Rum. 

Dann hab ich schon mal die Streusel zubereitet. Das Mehl und den Zucker zusammengeben und dann die Butter in die Masse reiben, so dass schöne Streusel entstehen.
Zu den Äpfeln! Es erklärt sich von selbst, dass diese vorher geschält und entkernt werden.
Die Äpfel werden dann in kleinere Stücke geschnitten und kommen in eine feuerfeste Form. Den Fruchtzucker dann über die Äpfel streuen.


Die Sultaninen sind fertig. Was nun? Man könnte jetzt einfach die Sultaninen unter die Äpfel mischen. Was ist mit dem Rum? Vielleicht habt ihr eine bessere Idee, aber ich hab ihn einfach über die Äpfel gegossen.

Darauf dann jetzt die Streusel und bei 180 °C für 40 Minuten in den Backofen.


Wenn der Apple Crumble aus dem Ofen kommt, kann's losgehen mit dem Nachtisch. Ist da vielleicht ein sehr starkes Rumaroma? Das könnte doch genau das richtige sein für dieses eisige Wetter. 

 

Wie die Sache aussieht, ist das Rumaroma sehr intensiv. Also empfehle ich, nicht so starken Rum zu nehmen und auch nicht so viel mit zu den Äpfeln zu gießen. Aber so wie die Sache jetzt aussieht ... nach dem Essen kein Auto mehr fahren.

Kommentare:

  1. Ich liebe Apple Crumble, auch wenn ich es noch nie mit Rum gegessen habe, schmeckt das bestimmt super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Apple Crumble ist mal immer einfach gemacht. Bei dieser Version muss man echt drauf achten, dass nicht zu viel Rum reingerät, außer man ...

      Löschen
  2. Ich beschäftige mich auch viel mit Äpfeln, aber etwas anders...
    http://an-apple-every-day.blogspot.de/

    AntwortenLöschen