Samstag, 24. November 2012

Cocktailparty Blog Event - Zucchini-Blätterteig-Törtchen

'Reich mal die Häppchen!' Warum nicht! Zu manchen Anlässen ist das gar nicht mal schlecht, viele kleine Häppchen parat zu haben anstatt ein 'richtiges' Essen.
Eine Cocktailparty wäre da zum Beispiel was. Einfach die ganze Zeit nur Cocktails trinken geht irgendwie auch nich, obwohl ... theoretisch. Also, warum dann nicht ein paar Häppchen, wie zum Beispiel ein paar leckere Blätterteigtörtchen mit Zucchini.



Auf Küchenplausch
läuft da momentan ein Blog-Event, das genau dies zum Thema hat. Nein, nicht Zucchini oder Blätterteig, sondern Cocktailparty. Da ich momentan nicht so auf Cocktail kreiren bin, da sorg ich doch mal lieber für Fingerfood, also Häppsche ... äh ... Häppchen.
Hier geht's dann man los ...

Zutaten:

250 g Sour Cream

125 g Baconwürfel (oder Ziegenkäse für eine vegetarische Version)

Blätter von 3 Zweigen Thymian

Pfeffer

1 kleine Zucchini, in Würfel geschnitten

1 Ei
275 g Blätterteig (oder beliebig, das war halt die Größe des Fertigblätterteigs, der bei mir zur Verfügung stand)


Zubereitung:

Fangen wir erst einmal einfach an. Ich will jetzt da auch nicht den großen Aufstand machen. Den Blätterteig legen wir mal zur Seite. Dann muss eine Schüssel her und da kommen alle anderen Zutaten rein und wir mischen alles schön brav durch.




Dann wird der Blätterteig ausgerollt (falls nötig) und wie im Bild oben zu sehen zurechtgeschnitten, also ungefähr quadratische Stücke und dann so Ecken eingeschnitten an zwei gegnüberliegenden Ecken (fällt euch was im Bild auf?).




Auf jedes Quadrat kommt ein EL Füllung. Dann werden die eingeschnittenen Ecken zur Mitte geklappt und ab in den Backofen für 30 Minuten bei 200°C.

Dann lasst euch mal die Zucchini-Blätterteig-Törtchen schmecken.


Lucy hätte auch gern was abbekommen. OK, von Cocktails würde sie auch was nehmen. Doch gibt es bei all den Sachen doch auch seine Grenzen.

Kommentare:

  1. Mmmmh.. sieht sehr lecker aus :)
    Diese Blätterteig-Falttechnik kannte ich vorher gar nicht!
    Tolles Rezept! Werde ich unbedingt mal ausprobieren :)

    lg pthyd ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und wenn man das noch steigern will, dann schneidet man alle vier Ecken an.

      Löschen