Freitag, 14. September 2012

Feurige Chili Kartoffelecken mit Knoblauchcreme

Kartoffeln sind immer gut, oder? Gut, wenn man Kartoffeln mag. Immerhin kann man daraus viele schöne Sachen machen: zum Beispiel Kartoffelecken, Neudeutsch auch Wedges genannt.
Dazu, wie man Chili Kartoffelecken bekommt, kommen wir gleich ... also eher jetzt.


Zutaten:

Für die Kartoffelecken:
10 Mittelgroße Kartoffeln
ein Teller mit Mehl
ganz klein gehackte Chilis oder Chillipulver
Salz
Öl zum braten/fritieren

Für die Knoblauchcreme:
2 EL Quark
2 EL Griechischer Joghurt
2 EL Crème Fraîche
2 Knoblauchzehen
einen Spritzer Zitronensaft
eine Lauchzwiebel in feine Ringe geschnitten
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Nachdem man es geschafft hat die Kartoffeln zu schälen, ohne sich zu verletzen (hab ich doch mal nicht aufgepasst), werden die Kartoffeln für 10 bis 15 Minuten gekocht, so dass sie aber noch fest sind.

Währens die Kartoffeln noch so vor sich hin köcheln, können wir uns auf die Knoblauchcreme konzentrieren (keine Panik). Man könnte sogar noch einige Salatblätter auf einem Teller anrichten. Wie wär's mit, sagen wir Feldsalat? 
Also, für die Knoblauchcreme einfach alle Zutaten zusammenhauen, äh, mixen. Den Knoblauch natürlich irgendwie klein kriegen und bloß nicht am Stück reinhauen. Das ganze je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sollten die Kartoffeln noch nicht fertig sein, hast du zu schnell gearbeitet.
Wenn doch, das Wasser abgießen und die Kartoffeln kurz abkühlen lassen. Wir wollen uns ja nicht mehr Schmerzen als nötig zufügen. Ist die ertragbare Temperatur erreicht, werden die Kartoffeln zugeschnitten zu ... Kartoffelecken, Spalten ... eben Wedges.
Also einen Teller mit Mehl bereiten haben und dies salzen und mit den Chilis mischen.
Nun machen wir eine Pfanne mit ausreichend Öl bereit (so ca. 1 cm hoch).

Dann kann's mit der Produktion losgehen. Die Kartoffelecken im Mehl wenden und danach frittieren - ohne Fettspritzer abzubekommen (das wäre der Idealfall).
Die Kartoffelstücke nach und nach alle schön goldbraun frittieren ... bis alle durch sind.
Nachdem man die Spalten aus der Pfanne geholt hat, kann man sie noch auf Küchenpapier abtropfen lassen, um überschüssiges Fett loszuwerden.
Die Fertigen Wedges dann auf dem Salat anrichten und enen ordentlichen Klacks Knoblauchcreme draufgeben.
Dann fleißig reinhauen ... also es sich schmecken lassen.

Kommentare:

  1. Das klingt superlecker! Das koch ich heute nach :-) Danke für die Idee! Ich wünsche noch viele Ideen zum Kochen und Bloggen!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hey, das Rezet klingt mega lecker! Das werde ich gleich mal ausprobieren (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dann kannst du ja mal sagen, ob es nicht nur mega lecker klingt.

      Löschen