Samstag, 29. September 2012

Alles Käse: Sylter Thymian Cupcakes

Manchmal im Leben ist alles Käse, nichts scheint richtig zu klappen und immer erscheinen neue Hindernisse am Horizont. Also ... darum soll es hier jetzt nicht gehen.
Cupcakes sind ja sehr beliebt. Manchmal mag man vielleicht sagen, Cupcakes sind doch eigentlich auch nur Muffins mit noch watt oben drauf. Hm, ja, könnte man vielleicht so sagen, oder auch nicht.
Ursprünglich heißen die Dinger ja Cupcakes, weil man die wirklich in Tassen gebacken hat. Muss ich auch mal irgendwann ausprobieren, dass heißt wenn ich ein paar Tassen zur Hand habe, die ich auch zum Backen verwenden kann.
Die nun folgenden Cupcakes sind demnach nicht in Tassen gebacken worden, und sind ... hm ... auch irgendwie anders, da Käse mit drin ist und ... na ich will ja nich allet vorwech sagen. Also, "alles Käse" soll reichen für den Anfang.


Zutaten (ergeben 8 Cupcakes):
300 g Mehl (ruhig auch mal mit Dinkelmehl versuchen)
Eine Prise Salz 
Pfeffer nach eigenem Ermessen
1 TL Backpulver
Blätter von 4 Thymianzweigen (oder so)
5 EL Olivenöl
200 ml Milch
100 g Sylter Käse (oder anderen, aber dann sind's keine Sylter Cupcakes mehr)
200 g Kräuterquark
8 schwarze Oliven

Zubereitung (ne Stunde sollte man sich Zeit nehmen):
Den Backofen schon mal so ganz langsam auf 200°C aufheizen.
Mehl, Backpulver, Thymian, Salz und Pfeffer gut durchmengen, so dass alles gut verteilt ist.
In die Mischung eine Vertiefung machen und das Olivenöl und die Milch zugeben.
Den Käse so klein wie möglich schneiden (ohne stundenlang beschäftigt zu sein) oder reiben und ebenfalls zugeben.
Das ganze dann zu einer teigigen Masse verarbeiten und entsprechend auf 8 Cupcake/Muffin-Förmchen verteilen.
Ab mit dem ganzen Zeug in den Backofen für 30 Minuten, so dass sie schön gold-braun werden. Dann rausnehmen und ein wenig abkühlen lassen.


Nun den Kräuterquark in eine Spritztülle füllen und auf die Küchlein spritzen.
Anschließend jeweils eine schwarze Olive draufdrücken und ... voilà, fertig sind die Sylter Thymian Cupcakes.


Ich mag's ja pikant. Daher hab ich auch den Sylter Käse gewählt. Man kann also auch hier ruhig mal mit verschiedenen Käsesorten probieren.
Habt ihr schon mal herzhafte Cupcakes ausprobiert? Wenn ja, was gab's da so leckeres?

Kommentare:

  1. Hey Chris,
    deine Cupcakes sehen wirklich gut aus,
    ich selbst habe bisher noch keine salzigen
    gemacht, war aber schon öfters in der Versuchung salzige Muffins mit Tomaten und Mozarella zu machen - hatte mich letzendlich jedoch immer für die süße Variante entschieden, da ich eher 'ne süße Maus bin ;)

    Beim Backen mit Tassen habe ich jedoch bereits Erfahrung: Du brauchst nämlich gar keine speziellen Tassen, jede Tasse funktioniert! Ob es deine Lieblingskaffeetasse oder der hässliche Pott ist, den du zu Weihnachten vor x-Jahren geschenkt bekommen hast - du brauchst nichts zu befürchten - die halten die Temperatur nämlich problemlos aus ;)

    liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kathi! Das ist ja mal ne nützliche Info.
      Ich brauch jetzt demnächst auch mal wieder was süßes. Ich hab schon über ein halbes Kilo Schokolade zum Backen und Kochen im Haus. Da muss doch was drin sein.

      Löschen
  2. Oh wie leecker !! :D

    Liebe Grüße
    Laura von http://cupcakesmacaronsandmore.blogspot.de

    AntwortenLöschen